Blog

neuigkeiten

Stopmotion Animation für zu Hause

Für Tüftler*innen ab 6 Jahren

Stopmotion ist eine Technik, mit der Filme und Serien wie Coraline und Shaun das Schaf gemacht werden. Mit dieser Anleitung kannst du ganz leicht deinen eigenen Stopmotion Film zu Hause drehen!

Tablet fotografiert einen gebastelten Roboter
Der Hauptdarsteller in unserem Stopmotion Film ist ein kleiner Roboter, der Müll aufsammelt.

Du hast Schwierigkeiten oder findest dich mit der App nicht zurecht? Hier findest du eine ausführliche Anleitung.

Materialliste:

  • Bastelmaterial, z.B. Pappe, Schere, Kleber, Wackelaugen, Papierrolle, etc.
  • Ein Smartphone oder Tablet mit der kostenlosen Stop Motion Studio App
  • Eine große weiße Pappe für den Hintergrund

Geschichte: Zunächst überlegst du dir, wie deine Geschichte und deine Figuren aussehen sollen. Wenn du willst, kannst du es in dieser Vorlage notieren.

Figuren: Nun bastelst du deine Figuren und deinen Hintergrund oder suchst aus deiner Spielzeugkiste. Hier kannst du kreativ sein!

Eine Pappe bildet eine selbstgebaute Hohlkehle.
Mit Pappe, die an der Wand befestigt wird, kannst du einen nahtlosen Hintergrund bauen.

Set: Jetzt kannst du schon dein Set bauen. Wenn du eine große, weiße Pappe mit Klebeband an der Wand festmachst, sodass sie halb auf dem Boden liegt (siehe Foto), bekommst du einen nahtlosen Hintergrund wir im Fotostudio. Achte darauf, dass deine Szene gut beleuchtet ist.

Kamera: Dein Tablet ist deine Kamera. Stelle das Tablet in 30-50cm Entfernung vor die Pappe. Öffne die App “Stop Motion Studio” und öffne ein neues Projekt. Nun kannst du deine Figuren in deine Szenerie stellen und testen, ob sie gut zu sehen sind. Achtung: Wichtig ist, dass sich deine Kamera nicht bewegt, also achte darauf, dass sie stabil steht oder liegt. Du kannst sie auch mit Klebeband fixieren.

Jetzt kann es losgehen!

  • Setze deine Figuren in die Ausgangssituation und mache mit der Stop Motion Studio App mit dem roten Knopf ein Foto.
  • Dann bewegst du die Objekte, die sich im Film bewegen sollen, wenige Zentimeter und machst das nächste Foto. Achte darauf, dass die Bewegungen immer ungefähr gleich groß sind, damit es hinterher flüssig aussieht. Mit dem Regler auf der linken Seite kannst du das vorige Foto durchscheinen lassen, sodass du dich daran orientieren kannst. Sollte ein Foto mal misslingen, kannst du es einfach löschen und erneut ein Foto machen.
  • Wenn du auf den Play Knopf drückst, kannst du dir anschauen, wie deine bisherige Animation aussieht.
Transparenzregler der StopmotionStudio App
Mit dem Transparenzregler an der linken Seite kannst du das vorige Bild durchscheinen lassen und kannst so genau sehen, was du veränderst.

Tipps:

  • Hier findest du eine ausführliche Anleitung für die Stop Motion Studio App
  • Besonders gut wird dein Film, wenn du deine Kamera nicht bewegst, also achte darauf, dass sie fest steht und du nicht dagegen stößt.
  • Achte darauf, dass die Beleuchtung immer ähnlich ist - wenn ein Bild zu hell oder zu dunkel geworden ist, mache einfach ein neues Foto
  • Der Transparenzregler hilft dir, die Abweichungen zum vorigen Bild zu erkennen
  • Je kleiner deine Änderungen sind, desto runder wird der Bewegungsablauf
  • Je größer deine Änderungen sind, desto schneller sieht die Bewegung am Ende aus

Für unseren Film haben wir einen kleinen Roboter gebaut, der Müll aufsammelt, zersetzt und sortiert:

https://www.youtube.com/watch?v=T1WxpSPV6zU

Diesen Beitrag teilen: auf Facebook auf Twitter auf LinkedIn per E-Mail

Weitere Blogartikel