Blog

news

Junge Tüftler beim Nürnberg Digital Festival

Das Nürnberg Digital Festival bringt seit 2012 die digitale Community in der Metropolregion Nürnberg zusammen. In Veranstaltungen, Konferenzen, Aktionen und Workshops in und um Nürnberg werden die Chancen und Risiken der Digitalisierung in allen Lebensbereichen diskutiert. Die Themen sind so vielfältig wie die Teilnehmer*innen: von e-Mobilität über New Work, von KI im Gesundheitswesen bis zu immersiven Podcasts.

Julia Kleeberger und Christina Burkhardt auf der Bühne des Nürnberg Digital Festivals
Julia von Junge Tüftler (links) war als Key Note Speakerin beim Nürnberg Digital Festival 2019. Christina Burkhardt (rechts) ist Mitgründerin der SHIFTSCHOOL und moderierte die Opening Night.

Keynote zum Thema digitale Bildung

Ein besonderer Fokus lag in diesem Jahr auf der digitalen Bildung - da darf Junge Tüftler natürlich nicht fehlen! Julia, Mitgründerin von Junge Tüftler, war als Key Note Speakerin am Eröffnungstag eingeladen, um unsere Lernansätze vorzustellen. Die Hälfte der Jobs, die es in Zukunft geben wird, kennen wir noch gar nicht. Wie können wir also Kinder befähigen, zu Gestaltern einer Zukunft zu werden, die wir selbst nicht vorhersehen können? Kinder und Jugendliche haben weniger Ängste wenn es darum geht, den Umgang mit neuen Technologien zu erlernen. Deshalb heißt unser Motto #einfachmachen! Wichtig ist für uns, ihnen neben dem Umgang mit Technologien auch das richtige Mindset zu vermitteln: Sie lernen kollaborativ von und mit Anderen, finden heraus, dass Fehler machen sie weiterbringt und vor allem merken sie schnell, dass Tüfteln richtig Spaß macht!

"Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten." Dieses Zitat wird unter anderem Willy Brandt, Abraham Lincoln und Perikles zugeschrieben. Wer auch immer es zuerst gesagt hat - wir stimmen voll zu!

Digitale Bildung auf dem Nürnberg Digital Festival

Das Thema digitale Bildung stand während des gesamten Festivals im Fokus. In Zusammenarbeit mit der Stadt Nürnberg läuft parallel zum Festival die digitale Aktionswoche" Digital School Days". Hier können Lehrer*innen und Schüler*innen gemeinsam neue digitale Kompetenzen erwerben und über die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Bildungssystem diskutieren. Am letzten Samstag des Festivals fand außerdem ein Barcamp zur digitalen Bildung statt, bei dem jede*r Interessierte Ideen, Vorschläge oder Fragen einbringen kann, die dann in Sessions diskutiert werden.

Unser Fazit

Uns begeistern vor allem die kollaborative Grassroots-Mentalität des Festivals und die kreative Vielfalt der Veranstaltungen: In einem ehemaligen Teppichladen in Erlangen entsteht ein lebendiger Experimentierraum zwischen Virtual Reality und Realität, im Filmpalast in Nürnberg vereint "ENGINEERING 2050" künstliche Intelligenz und musikalische Performance und regionale Spieleentwickler stellen im Indie Showcase ihre Spiele vor - Games made in Franken. Wir freuen uns riesig, dass wir die Gelegenheit hatten unseren Ansatz zu präsentieren und uns mit vielen interessanten Menschen auszutauschen!

Diesen Beitrag teilen: auf Facebook auf Twitter auf LinkedIn per E-Mail

Weitere Blogartikel